• Webmaster

Wolfpack sagt Danke an die Helfer in vorderster Front

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Aktionen, in diesem Fall ein riesiges Dankeschön an alle Hilfskräfte im Bad Mergentheimer Caritas-Krankenhaus für den unermüdlichen Einsatz zum Wohle ihrer Mitmenschen.


Wie bei anderen Sportarten auch musste das American-Football-Team des Tauberfranken Wolfpack den Trainingsbetrieb komplett einstellen. Dies trifft die Mannschaft deshalb besonders hart, weil sie sich bereits seit sechs Monaten auf die Pflichtspielsaison vorbereitet hat, deren Start ursprünglich im April geplant war. Der Spielplan stand schon frühzeitig fest, doch nun wurden seitens des Footballverbandes bereits alle Spiele bis Mitte Mai abgesagt. Und nicht Wenige befürchten, dass auch dieser Termin nicht haltbar sein wird, so dass womöglich die komplette Saison auf dem Spiel steht.

Dennoch versuchen sich zahlreiche Spieler fit zu halten und arbeiten das individuelle Trainingsprogramm pflichtbewusst ab, das ihnen Headcoach Patrick Donahue online zur Verfügung gestellt hat. Doch mit zunehmender Ausbreitung der Corona-Pandemie schwindet die Hoffnung bei vielen, dass die erhaltene Fitness auf dem Spielfeld in der Oberligasaison umgesetzt werden kann.

Und es bleibt Zeit genug, um sich Gedanken zu machen, wem das Team in diesem Jahr Gutes tun will. In den vergangenen Jahren wurden Projekte für Behinderte zugunsten der Schule im Taubertal ebenso unterstützt wie die Vorsorge zur Vermeidung von Brustkrebs über die Aktion „Pink Ribbon“. Aus aktuellem Anlass soll nun den Menschen ein kleines Dankeschön zugutekommen, die in der aktuellen Krise an vorderster Front hier vor Ort stehen. Deshalb fragten die Spieler bei den Verantwortlichen des Caritas-Krankenhauses in Bad Mergentheim an und wurden schnell einig, dass Gutscheine über Pizzas am geeignetsten wären.

Fündig wurden die Jungs dann bei Talil Hajra, der die Pizzeria im Weberdorf betreibt und sich gerne bereit erklärte, die Aktion zu unterstützen. Und so sammelte man im Team die nötigen Gelder, um Gutscheine für 30 große Holzofenpizzen zu erwerben, die am 7. April persönlich – natürlich mit gebührendem Abstand - an die Vertreterin der Caritas-Verwaltung, Frau Jasmin Paul überreicht wurden. „Unsere Mitarbeitenden in den einzelnen Pflegeabteilungen bekommen die Gutscheine an den Ostertagen von unserem Pflegedirektor überreicht. Sie werden sich riesig freuen, davon bin ich überzeugt!“, so Frau Paul in ihrer Antwort.

Auch Wolfpack-Vorstand Klaus Volkert freut sich über das Engagement seines Teams: „in Zeiten wie diesen merken wir einmal mehr, wie wichtig es ist, ein Krankenhaus direkt vor Ort zu haben mit Menschen, die sich gut um uns kümmern und uns die Sicherheit und Unterstützung bieten, die wir in schweren Zeiten benötigen.“


© 2019/2020 by AFC Tauberfranken Wolfpack.

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz Twitter Icon
  • Schwarz YouTube Icon