• Webmaster

Wolfpack beendet Saison

Auch im letzten Saisonspiel in Kornwestheim gegen die dortigen Cougars zeigen die ersatzgeschwächten Kurstädter einen guten Kampfelswillen, mussten sich zuletzt dann doch mit 51:0 geschlagen geben.

Mit dem quasi letzten Aufgebot machte sich das Tauberfranken Wolfpack auf den Weg ins schwäbische Kornwestheim. Schon länger angekündigt waren einige urlaubsbedingte Abwesenheiten, doch kurzfristig hinzu kamen noch drei coronabedingte Absagen. Oberstes Ziel war es, die durchwachsene Landesligsaison ordentlich zu Ende zu bringen, denn eine Spielabsage hätte nach den Regularien des American Football- und Cheerledingverbandes Baden-Württemberg eine Wertung aller 12 Spiele bedeutet und damit einen Zwangsabstieg um zwei Ligen in die Kreisoberliga. Dies konnte durch das Spiel am Samstag vermieden werden, so dass der reguläre Abstieg nun feststeht, allerdings „nur“ eine Liga tiefer in die Bezirksliga, die sechste von insgesamt neun Ligen des Verbands.


Quarterback war an diesem Tag Headcoach Thomas Raczek für den urlaubsabwesenden Niklas Flicker und er musste schon zum Anpfiff mit seiner Offense auf das Feld. Wie schon in den letzten Begegnungen folgte ein misslungener Start: Interception im dritten Versuch und erster Touchdown der Hausherren in deren erstem Versuch aus günstiger Position (Extrapunktversuch geblockt, 6:0). Der zweite Drive brachte sofort wieder eine Interception und den zweiten Touchdown zum 13:0 (Extrapunkt gelungen). Raczek blieb konsequent und nun gelangen erste Firstdowns durch Läufe von Runningback Anton Singer und unter anderem mit einem Pass über 30 Yards auf Jürgen Veits. Dann jedoch, an der gegnerischen 10-Yard-Linie angekommen, eine erneute Interception. Jetzt allerdings zwang die Wolfpack-Defense die Berglöwen zum vierten Versuch, der nicht erfolgreich umgesetzt wurde (Turnover on Downs).


Auch in der zweiten Hälfte überzeugten wie Verteidiger der Taubertäler und zwangen die Cougars zu einem langen Drive, der allerdings dann doch weitere 8 Punkte brachte. Mit zunehmender Spieldauer musste Bad Mergentheim dem engen Kader Tribut zollen, so dass Kornwestheim noch zwei weitere Touchdowns nachlegen konnte zum Endstand von 51:0.

Mit der damit zwölften Niederlage im zwölften Spiel endet die Saison für das Wolfpack, das im nächsten Jahr in der Bezirksliga antreten wird. Headcoach und Offense-Coordinator Thomas Raczek sowie Defense-Coorinator Dennis de Pascali behielten damit Recht mit ihrer Einschätzung der Situation zu Beginn der Saison angesichts des bevorstehenden Generationenwechsels. Sie waren zufrieden, dass sich vor allem die fast zwei Dutzend Rookies ganz ordentlich in der für Einsteiger nicht gerade einfachen Spielklasse geschlagen haben. Sie hätten damit zwar auf harte, letztlich aber sehr effektive und schnelle Weise ihren Lieblingssport erlernt und sich so für die nächste Saison gut vorbereitet.

Nach dem Motto „nach der Saison ist vor der Saison“ bereiten sich beide bereits jetzt auf die bis April 2023 währende Offseason vor und planen nach den Sommerferien zur weiteren Verstärkung des Teams mehrere Tryouts. Schon am kommenden Samstag wird das Wolfpack – übrigens als fast der einzige Sportverein - ein Sommerferienprogramm für Kinder im Bereich Football und Cheerleading anbieten.

Viertel-Ergebnisse: 13:0 / 16:0 / 8:0 / 14:0 / Final 51:0

134 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen