• Webmaster

Wolfpack erstmals bei den Piraten vom Bodensee

Am kommenden Samstag wird sich das Bad Mergentheimer American Football Team Tauberfranken Wolfpack auf die in dieser Landesligasaison längste Auswärtsreise an den Bodensee begeben. Gastgeber ist kein geringer als der Tabellenführer Konstanz Pirates.



Um den American Football war es in der Region um Konstanz in den vergangenen Jahren eher ruhig zugegangen. Lediglich in den Jahren 1992 bis 1998 gab es dort ein Lebenszeichen durch die Konstanz 89ers, die allerdings schon bald wieder von der Bildfläche verschwanden.


Ganze 20 Jahre sollte es dauern, bis dort Football wieder groß geschrieben wird, jetzt aber mit enormer Strahlkraft. Studenten der HTWG (Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung) sowie der Universität Konstanz waren ein idealer Nährboden zur Neugründung eines Vereins für eine der beliebtesten Mannschaftssportarten der Welt. Schon beim ersten Training Ende 2017 waren mehr Spieler auf dem Feld als bei so manchem Erstligateam. Die anfängliche Begeisterung setzte sich fort und schon in der ersten Teilnahme am Ligabetrieb wurden die Piraten 2019 ungeschlagener Meister der Kreisliga.


In der Saison 2020 traten sie in der Bezirksliga an, auch hier ungeschlagen, verzichteten jedoch aufgrund vieler coronabedingten Spielabsagen auf Empfehlung des Verbands auf ihr Aufstiegsrecht. Ein Jahr später dann die Fortsetzung: 5 Spiele, 5 Siege, keine Niederlagen und damit der Aufstieg in die Landesliga. Auch gab es zunächst nur Erfolge, allerdings schon mit knapperen Ergebnissen. Schließlich kam sie doch, die erste Niederlage im Heimspiel gegen die Ludwigsburg Bulldogs. Dass dies lediglich ein Ausrutscher war beweisen die nachfolgenden Siege auch gegen den unmittelbaren Verfolger Badener Greifs. Damit führen die Piraten die Landesliga aktuell mit 18:2 Punkten bei einem Touchdownverhältnis von 233:80 an. Die Meisterschaft in der Landesliga ist damit perfekt.

Folglich treffen am Samstag Tabellenerster und Tabellenletzter aufeinander. Wenn auch sich beim Wolfpack erste Trainingserfolge einstellen, so ist der Abstieg bereits fix. Für Headcoach Thomas Raczek geht es damit am Samstag um das Sammeln weiterer Spielerfahrung – sein Blick richtet sich bereits auf die kommende Spielsaison.


Hinweis: Das Spiel wurde ursprünglich als Heimspiel im Deutschordenstadion geplant und wurde nun nach Konstanz verlegt. Die Plakatierungen und Freikarten sind insoweit überholt. Weitere Infos unter „www.tauberfrankenwolfpack.de“ sowie in den sozialen Medien

67 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen