• Andreas Schnepf

Sensationszugang beim Tauberfranken Wolfpack


Gerade noch rechtzeitig zum Start in die finale Saisonvorbereitung ist den Verantwortlichen des Bad Mergentheimer American Football Teams Wolfpack ein echter Supercoup gelungen: mit Vollendung seines 35. Lebensjahres wird NFL-Star Julian Edelman am 22. Mai von den New England Patriots zum Bad Mergentheimer Oberligisten wechseln. Vorstandsvorsitzender Klaus Volkert kann es immer noch nicht fassen, möchte diese sensationelle Verpflichtung den Wolfpackfans aber nicht länger vorenthalten: “Mit Julian Edelman wechselt einer der besten Wide Receiver und Punt Returner aller Zeiten an die Tauber. Mit drei Super-Bowl-Siegen war der fünfmalige AFC-Champion in seinem letzten Superbowl 2018 sogar zum MVP gewählt worden.”


Doch der Reihe nach: wie kommt es zu dieser Erfolgsgeschichte? Sicherlich liegt einer der Gründe in der Herkunft, denn der Ururgroßvater von Julian Edelman stammt doch tatsächlich aus Bad Mergentheim. Kurz vor Ausbruch des ersten Weltkrieges war er als Sproß einer noch heute in Bad Mergentheim tätigen renommierten Kaufmannsfamilie in die Vereinigten Staaten ausgewandert. Allerdings wurde der Nachname durch Weglassen des “n” von Edelmann zu Edelman verändert und damit der englischen Sprachform angepasst.



Diese Wurzeln haben Julian Edelman schließlich dazu veranlasst, die Entwicklung des 2008 gegründeten American Football Teams in der Heimatstadt seiner Vorfahren aus der Distanz etwas genauer zu beobachten. Zunächst ohne dem Wolfpack gegenüber in Erscheinung zu treten. Hergestellt wurde der Kontakt schließlich durch die aktuellen Trainer des Wolfpack: Patrick Donahue und Marcus Bratton. Beide wechselten aus den USA ins Taubertal und leisten hier wertvolle Aufbauarbeit in ihrer Lieblingssportart.

“Für uns als kleinen aber aufstrebenden Footballverein ist die Verpflichtung eines NFL-Stars unter normalen Bedingungen natürlich nicht ansatzweise vorstellbar”, so Volkert. Doch für Edelman sei Geld zu keinem Zeitpunkt ein Thema gewesen. Ihm läge einzig die Förderung des American Footballs in der Heimatstadt seiner Vorfahren am Herzen. Dies will er zum einen als Trainer in der Herrenmannschaft und in den Jugendligen umsetzen, zum anderen wird er im Oberligateam als Quarterback auflaufen und damit an seine Position anknüpfen, die er in der Highscool und im College spielte. In der NFL wurde er 2009 von den New England Patriots erst in der siebten Runde und damit als 232. Spieler ausgewählt - jedoch nicht für seine damals angestrebte Position Quarterback sondern als Wide Receiver. Diese hatte er noch nie gespielt und war dafür eigentlich zu klein und unkonventionell. Der Erfolg: schon im zweiten Spiel lief er als Starter auf. Und seitdem ging es mit seinen Leistungen stetig bergauf, die er im Super Bowl 2018 mit 10 gefangenen Pässen für 141 Yards krönte.


Unvergesslich sind jedem Footballfan das perfekte Zusammenspiel mit dem GOAT (Greatest Of All Times) Tom Brady, der bis in die Saison 2019 “sein” Quarterback war. Als Brady´s Vertrag Anfang 2020 auslief und dieser zu den Tampa Bay Buccaneers wechselte, war es auch für Edelman schwierig, sich an den neuen Quarterback Cam Newton anzupassen. So schieden die Patriots früh im Rennen aus dem Super Bowl 2021 aus - Brady dagegen schaffte es im neuen Team, seinen siebten Super Bowl zu erkämpfen. Sicherlich war auch diese Entwicklung mit ausschlaggebend, dass Edelman nun zu neuen Ufern strebt.


Aktuelle Info:

Am morgigen Donnerstag findet um 15 Uhr im Bad Mergentheimer Deutschordenstadion - natürlich unter Einhaltung aller Coronaregeln – eine offizielle Übergabe der Teamkleidung an Julian Edelman statt. Er wird eigens aus den USA anreisen.

Weitere Fotos und Berichte folgen...

1,019 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen