top of page
  • Webmaster

Super Bowl im MOVIES mit dem Wolfpack


Nun endlich, nach einer langen Saison stehen sie fest: die Finalgegner in der 58. Auflage des Super Bowls heißen Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers. In der Nacht vom 11. auf den 12. Februar wird in der Heimspielstätte der Las Vegas Raiders, dem Allegiant Stadium in Paradise (Nevada), das von allen Footballfans heiß ersehnte Finale der US-Profiliga NFL ausgetragen.

Sportlich betrachtet treten die Champions der beiden Footballligen, der American Football Conference (AFC) und der National Football Conference (NFC) gegeneinander an. Hier galten aufgrund der Dominanz in den Vorrunden die 49ers und die Baltimore Ravens als klare Favoriten. Durchsetzen konnten sich allerdings nur die 49ers, die in einem bis zuletzt hochspannenden Match knapp gegen die Detroit Lions mit dem Deutsch-Amerikaner Amon-Ra St. Brown ein 34:31 über die Runden brachten. Die Ravens als mit Abstand bestes Vorrundenteam mussten sich dagegen den Chiefs, welche sich nur knapp in die Playoffs retten konnten, mit 17:10 geschlagen geben. Wieder einmal hat damit der Chiefs-Quarterback Patrick Mahomes bewiesen, welch starkes Durchsetzungsvermögen er in entscheidenden Partien auf den Platz bringt.


Bereits vor 4 Jahren standen die Chiefs und die 49ers im Finale. Damals mit einem klaren 31:20 für die Chiefs. Einen der beiden damaligen Touchdownpässe von Mahomes fing damals Trevis Kelce. Der Tightend macht derzeit fast mehr Schlagzeilen mit seiner Romanze mit Taylor Swift als wegen seines sportlichen Könnens. Das aber ist zweifelsfrei nach wie vor noch vorhanden, wie er vor allem in den Playoffs unter Beweis gestellt hat.


Die Headcoaches beider Teams sind weiterhin dieselben wie vor 4 Jahren: Andy Reid für die Chiefs und Kyle Shanahan für die 49ers. Lediglich bei den Quarterbacks gab es eine Änderung. Während Patrick Mahomes weiterhin für die Chiefs antritt, ist Brock Purdy auf den damaligen Quarterback Jimmy Garappolo bei den 49ers gefolgt. Angetreten als „Mr. Irrelevant“ hat dieser sowohl in der Vorrunde als auch in den Playoffs durchweg überzeugt. Daher wird gerade das Duell zwischen den beiden Spielmachern mit Spannung erwartet, dürfte es doch wesentlichen Einfluss darauf haben, wer am Ende den Super Bowl in Empfang nimmt.


Das besondere Highlight alljährlich ist für nicht wenige Footballfans die legendäre Halbzeitshow, die gegen 2 Uhr morgens erwartet wird. Nach Rihanna im Vorjahr wird es in diesem Jahr der Rhythm and Blues-Superstar Usher sein. Zudem wird vor, während und nach dem Spiel Tiesto auflegen. Auch er gilt in seinem Metier als Superstar-DJ. Zu Beginn der Begegnung wird die Country-Sängerin und Schauspielerin Reba McEntire die Nationalhymne singen, während „America the Beautiful“ von Post Malone vorgetragen wird.


Für den Bad Mergentheimer American Football Verein Tauberfranken Wolfpack markiert der Abschluss der amerikanischen Profiliga seit Jahren den Einstieg in die heiße Vorbereitung der anstehenden Footballsaison. Und so ist es nun schon zu einer schönen Tradition geworden, gemeinsam mit der wachsenden Fangemeinde das weltweit meistgesehene Einzelsportereignis in großer Runde und mit vielen Gleichgesinnten live anzuschauen. Das Interesse daran wächst trotz der ungewöhnlichen Übertragungszeiten stetig, so dass bei Bad Mergentheimer Eventkino MOVIES ein Kinosaal längst nicht mehr ausreicht.


Die Vorberichterstattung über den Super Bowl und damit bereits die Saalöffnung im MOVIES beginnt am späten Sonntagabend um 22 Uhr. Das Buffet mit American Food bedarf der Vorbestellung. Der Kick Off ist auf Montag 0.30 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist wie in den letzten Jahren frei. Weitere Infos über die kostenlose und öffentliche Veranstaltung auf www.tauberfrankenwolfpack.de oder auf Facebook, Twitter und Instagram.


36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page